Stemcup
dot Suche
Stemcup Home Stemcup Kontakt Stemcup Sitemap Stemcup Jobs Stemcup English
Produkte
lupe
lupe
lupe
Die SSC-Schraubpfanne

Die zementfreie SSC-Pfanne ist eine parabol geformte Schraubpfanne aus Reintitan nach ISO 5832-2. Äusseres Kennzeichen ist ein patentiertes, selbstschneidendes Trapezgewinde(Pat. EP 1061867). Diese Gewindeart erlaubt ein wesentlich leichteres Eindrehen der Pfanne gegenüber vergleichbaren Schraubpfannensystemen[1].
Hierdurch kann das Erreichen des „Setzpunktes“, d.h. der Kontakt des Pfannenkörpers mit dem vorgefrästen Pfannenbett durch den Operateur genau wahrgenommen werden. Ein Überdrehen der Pfanne ist nahezu unmöglich.
Durch ihre parabole Form erreicht die Pfanne eine sehr hohe Kipp- und Primärstabilität. Der äussere, mit steigendem Aussendurchmesser grösser werdende Konuswinkel, ist der Knochenstruktur angepasst und ermöglicht eine knochensparende Implantation.

Die Öffnung am Pfannenboden erlaubt eine optische Kontrolle der korrekten Eindrehtiefe und ermöglicht, bei Bedarf, eine nachträgliche Unterfütterung mit spongiösem Knochenmaterial. Mit dem einfach zu setzenden, patentierten Bodenverschluss aus Reintitan wird der Pfannenboden bündig verschlossen (Pat. EP 1441673).

Eine schnelle Osteointegration und eine gute Sekundärstabilität wird durch die korundgestrahlte Oberfläche erzielt.

Die SSC-Schraubpfanne ist in 9 Grössen mit aufsteigenden Durchmessern von 45 bis 72 mm verfügbar. Die Inserts stehen sowohl aus Polyethylen, als auch aus Keramik zur Verfügung. Bereits ab der Grösse 45 können Keramik-Inserts für 32mm Kugelköpfe eingesetzt werden und ab der Grösse 50 können 36er Kugelköpfe verwendet werden. Die Polyethylen-Inserts liegen in einer Standard- und für besondere Fälle in einer Dysplasie-Ausführung vor. Bei der Dysplasie-Variante ist die Position der Randerhöhung frei wählbar.

Dr. med. J. Schunck, Köln

[1] Effenberger H et al. Eindrehverhalten von Schraubpfannen
Zeitschrift für Orthopädie + Unfallchirurgie 2008;
146:185-193

  • Werkstoff: Die SSC-Schraubpfanne besteht aus Reintitan nach ISO 5832-2
  • Oberflächenrauheit der Pfanne: Die Oberfläche der SSC Schraubpfanne ist edelkorundgestrahlt und weist eine Rauigkeit von 4- 6 µm auf, welche zu einer guten Osteointegration des Knochen führt.
  • Die parabole Pfanneform: Die parabole Pfannenform gewährleistet eine sehr hohe Kippstabilität und eine gute Primärstabilität.
  • Grösseneinteilung: Das Pfannensortiment bietet 9 Grössen an, vom Durchmesser 45 bis 72 mm.
  • Pfanneneinsatz: Bereits ab der Grösse 45 können Keramikeinsätze für 32 mm Kugelköpfe eingesetzt werden und ab Pfannengrösse 50 können 36 mm Kugelköpfe eingesetzt werden. Zur Verfügung stehen Keramikeinsätze 32, 36 und 40 mm. Die PE-Einsätze, jeweils in einer standard und dysplasie – Ausführung, 28 und 32 mm.
  • Pfannenboden: Der Pfannenboden ist offen und ermöglicht nach Sitz der Pfanne eine nachträgliche Unterfütterung mit Spongiosa falls nötig. Mit einem einfach zu setzenden und patentierten Bodenverschluss aus Titan wird anschliessend die Pfanne bündig verschlossen (Pat. EP 1441673).
lupe
Ein einfach zu handhabendes und leicht zu reinigendes Instrumentarium erlaubt ein sicheres und genaues Arbeiten. Eine exakte Übereinstimmung zwischen Instrument und Implantat ermöglicht ein präzises Setzen des Implantates und umsetzen der Operationsplanung. erlauben ein sicheres, rationelles und genaues arbeiten.